DER VEGANE MC DONALDS?

Sieht aus wie typisches Fast Food, aber ist es das auch? In der Swing Kitchen bekommt man Burger, Wraps, Salate, Nuggets, Pommes Frites, Säfte und Süßes. Klingt ja in erster Linie ähnlich wie eine uns allen bekannte Marke die mit einem goldenen M wirbt - also wo liegt der Unterschied, werden sich jetzt einige fragen.

Hier sind alle Zutaten vegan, soweit möglich fair trade und vieles regional und bio, das Geschirr sieht zwar aus wie herkömmliche Einwegprodukte, besteht aber aus erneuerbaren Ressourcen (Recyclingpapier bzw. Kunststoff aus Maisstärke und Zuckerrohr) und ist gänzlich biologisch abbaubar. Der Scheint trügt also, es gibt zwar Fast Food, aber mit ganz anderem und sehr nachhaltigem Konzept!

Das Lokal könnte von der Einrichtung her auch ein New Yorker Loft sein und versprüht ein minimalistisches Flair. Im Hintergrund läuft Swing Musik, das Personal hat Kleidung im Stil der30er Jahre an und alles lässt darauf schließen, dass deshalb der Name Swing Kitschen entstanden ist. Swing bedeutet für die Gründer jedoch noch etwas anderes: Von konventionellen Essgewohnheiten zu einem veganen Lebensstil zu swingen.

Bestellt werden kann vor Ort via Selbstbedienung (im Moment gibt es 2 Filialen, aber es werden sicherlich noch mehr werden) oder per Lieferservice innerhalb der angrenzenden Bezirke.

Sonderwünsche werden sehr bemüht umgesetzt, was ich persönlich hervorragend finde, da ich 1. sehr wählerisch bin und 2. einiges nicht vertrage. Mein Favorit-Menü seit Anbeginn ist der Viennaburger mit Knoblauchdip und Salat, jedoch bestelle ich statt der sonstigen Gemüsefüllung immer eine Karotten-Rüben-Rotkraut Mischung. Dazu kommen noch "homemade Fries" besser bekannt als richtig leckere Pommes mit einem Basilikum-Lemon Dip und ein Apfelsaft gespritzt. Wer kein Menü essen möchte, kann sich diese Dinge auch Solo bestellen. Meine Begleitung isst meistens 2 Portionen Nuggets mit Pommes und Ketchup. Man ist danach meistens schon sehr gesättigt und am hin- und herüberlegen ob noch ein leckeres Tiramisu Platz findet (meistens teilen wir uns eines, das ist dann machbar).

Hier findet ihr die aktuelle SPEISEKARTE, wer immer up to date sein möchte kann ihnen auch auf Facebook folgen, denn es kommen laufend neue Kreationen zum Sortiment dazu.

Ich muss gestehen, ich war früher noch als Nicht-Veganerin keine Freundin von Burgern, aber in die vegane Version habe ich mich verliebt und könnte sie so gut wie jeden Tag essen, vor allem von der Swing Kitchen, da hier Geschmack und gesundes Essen kombiniert werden. Immer wieder ein Genuss!

Wer sich selbst davon überzeugen möchte findet jeden Tag aufs neue die Möglichkeit dazu - Guten Appettit!

Filialen in Wien, Öffnungszeiten jeweils Mo-So von 10:00-22:00

  • Schottenfledgasse 3, 1070 Wien
  • Opergasse 24, 1040 Wien

P.S.: Einziger Kritikpunkt wäre für mich, dass für die nachhaltiger Variante des Geschirrs hier auch komplett auf Wegwerfgeschirr verzichtet werden könnte, wenn die Bestellung nicht to go oder über das Lieferservice geordert wird, was aber vor Ort nicht der Fall ist.

RestaurantsTina3 Comments