GEMÜSESUGO

In letzter Zeit habe ich immer wieder Ausschau nach einem veganen Gemüsesugorezept gehalten und keines gefunden, das meinen Geschmack trifft. Somit habe ich aus mehreren Rezepten und einigen Abwandlungen ein eigenes kreiert. Ich hoffe es mundet euch genauso wie mir!

Zutaten:

80g Sojagranulat
2 EL Sojasauce
1 Liter Gemüsesuppe
3 Karotten (gestückelt)
1 große grüne Paprika (gestückelt)
1 gelber Zwiebel in (gestückelt)
2 Knoblauchzehen (gepresst)
7-8 große Tomaten (geschält und geviertelt)
1 EL vegane Butter (ich habe Alsan genommen)
2 EL Olivenöl

1 EL Essig
1 Lorbeerblatt

Zucker, Oregano, Salz und Pfeffer zum Abschmecken Pfeilwurelstärke zum Eindicken

veganes Gemüsesugo

Das Sojagranulat mit der Sojasauce, dem Knoblauch und einer Prise Salz & Pfeffer mischen und mit der Gemüsesuppe aufgießen. Dies 30 Minuten einweichen lassen. Anschließend die Butter mit dem Oliveöl zergehen lassen und den gestückelten Paprika, die Karotten und den Zwiebel mit etwas Zucker dazu geben und Karamellisieren lassen. Den Essig hinzugeben und mit der Gemüsesuppe alles ablöschen. Nun die Tomaten und das Lorbeerblatt hinzufügen und alles zum kochen bringen. 30Minuten köcheln lassen und mit Pfeilwurzelstärke nach belieben eindicken.

Wer gerne Sugo auf Reserve hat, kann auch leere Marmeladegläser auswaschen, über heißem Dampf sterilisieren und mit dem noch warmen Sugo befüllen. Das Glas gut verschließen und darauf achten, dass der Deckel sich nach innen wölbt (meistens mit einem Plop Geräusch während des Auskühlens). Somit könnt ihr sicher sein, dass sich ein Unterdruck gebildet hat und das Glas lange aufbewahrbar ist.