QUICHE VEGANAISE

Im Herbst hat man wieder vermehrt Lust auf warme Speisen und wenn es einmal kein Kürbisgericht sein soll dann habe ich heute das perfekte Rezept für euch, das ich selbst entwickelt habe. Als ich vor über 3 Jahren vegan wurde hatte ich Bedenken, ob ich mir genug leckeres Essen finde um das auch wirklich durchzuhalten. Mittlerweile kann ich diese Frage guten Gewissens mit JA beantworten. Man kann alle Speisen, die man von seinen vorherigen Essengewohnheiten kennt, auch vegan kochen bzw. auch ganz viel neues kennen und lieben lernen. Eines meiner Lieblingsgerichte vor 2013 war die französische Quiche. Diese wurde jetzt kurzer Hand einfach zur Quiche Veganaise umgeschrieben und ist seitdem unser buntes Highlight bei jeder Party.

Quiche Veganaise

Was ihr dafür benötigt:

  • Eine Springform (Durchmesser ca. 25 cm)
  • Backrohr
  • Backpapier

Teig:

  • 200g Vollkornmehl
  • 200g Mehl
  • 220g Margarine
  • 70 ml Wasser
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Backpulver

Füllung:

  • 200 g Pilze
  • 100 g gelbe Möhren
  • 200 b Karotten
  • 30 g Mais
  • etwas Lauch (ca. 7 cm des Stiels)
  • etwas Jungzwiebel
  • Salz, Pfeffer nach Belieben
  • 150 ml Bechamelsauce

Den Springformboden am Besten mit Backpapier auslegen und anschließend die Ummantelung schließen, sodass das Backpapier eingeklemmt ist. So spart man sich das einölen der Form und der Teig wird schön knusprig.

Alle Zutaten des Teiges vermengen und gut durchmixen bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Die Springform mit dem Teig sowohl am Boden als auch am Rand auskleiden, so dass dieser am Rand etwas dicker ist als am Boden. Hier könnt ihr den ganzen Teig am Boden verteilen und dann mit dem Daumen die Wand der Springform hinauf streichen bis alles gut bedeckt ist.

Quiche Veganaise

Für die Füllung das Gemüse klein schneiden und mit Gewürzen abschmecken - hier könnt ihr eure Geschmacksnerven jedesmal aufs Neue mit anderen Gewürzen und Kräutern überraschen. Für die Bechamelsauce 3 EL Mehl mit 3 EL Margarine mischen und anschließend in kleinen Portionen so lange Milch hinzufügen bis eine zähflüssige Masse entsteht und diese zu guter letzt mit dem Gemüse gut mischen. Alles gut auf dem Teig verstreichen und für ungefähr 40 Minuten bei 180°C backen.

Die Quiche lässt sich auch super wieder aufwärmen und ist somit auch ein tolles Mittagessen im Büro - falls euch eure Freunde tatsächlich ein Stück übergelassen haben sollten.

Guten Appetit!