STRICKEN FUER FLÜCHTLINGE

sTRICKEN.jpg

Nunu Knaller hat mich bereits mit Ihrem Blog Ich kauf nix - ein Jahr ohne Kleiderkauf und ihrem gleichnamigen Buch beeindruckt und definitiv eine Vorbildrolle bei mir eingenommen, aber jetzt hat sie es erneut geschafft.

Mit Stricken für Flüchtlinge hat sie eine Aktion gestartet um den Flüchtlingen über die kalten Temperaturen zu helfen. Es machen bis jetzt schon viele Strick- und Wollgeschäfte mit, einerseits mit Sonderangeboten und andererseits mit der Möglichkeit, Selbstgestricktes/-gehäkeltes vor Ort abzugeben. Das Strickwerk bietet zum Beispiel für Teilnehmende ihres Anfänger-Strickworkshops an, die gesamten Kurskosten zurückzuerstatten, wenn das Erstlingswerk aus dem Kurs als fertiger Schal für die Flüchtlinge abgegeben wird.

Ich habe meinen ersten Schwung an Werken bereits abgegeben und freue mich sehr darüber, dass diese gesammelt und an die Flüchtlingslager und Bahnhöfe verteilt werden um sie den Flüchtlingen zur Verfügung stellen zu können.

Der Herbst ist bereits in vollen Zügen in Wien angekommen, nutzt doch die lauschigen Abende und strickt warme Wintersachen für die Personen die es sich gerade nicht im Warmen gemütlich machen können.

Anzeigebild von Laniato - Das Wiener Wollcafé